top of page
Rorichmoor Brücke1.jpg

Schön, dass du hier bist!

Günter Smidt

Denn es bedeutet, dass Du etwas Bestimmtes finden möchtest…

…den Zugang zu deiner ganz persönlichen Heilungsreise, abseits von Druck, Erwartungen oder Unverständnis.

Du möchtest dich von körperlichen Schmerzen befreien, ohne Medikamente oder verfrühte Operationen?

oder

 

Du möchtest dich selber kennenlernen und deinen inneren Kummer verstehen? Du willst den Sinn hinter allem erkennen?

oder

 

Du willst frei sein von quälenden Gedanken, von denen du weißt, dass sie dich darin blockieren, das Leben zu leben, was du gerne leben möchtest?

oder

 

Du willst deine Tauer kennenlernen, damit du sie in deinem Leben integrieren kannst und sie dadurch weniger belastend für dich ist?
 

Mit all dem bist du genau hier richtig!
Was du hier finden kannst:

Ich praktiziere Energetisches Heilen (Humanenergetik) seit 2008 und unterstütze Menschen dadurch, körperliche Schmerzen oder organische Beschwerden zu lindern.

Innerhalb der psychologischen Beratung (LebensCoaching) ziehe ich die Essenz aus dem was ist - das lässt viele Belastungen einfacher aussehen, was sie oft auch wirklich sind.

Du entwickelst ein stärkeres SELBST:

„Ich kann jetzt …, ohne … ! Das war, bevor ich hierherkam, nicht möglich.“

Du bekommst ein ganz neues Selbstverständnis von dir als Mensch.

Du kannst fühlen, dass Du Teil von etwas Größerem bist, zu dem Du dazugehörst.

Wir können das Leben genießen, auch wenn wir es im JETZT vielleicht noch nicht erkennen.

Mein heutiges Tun ist das Ergebnis von einem Weg, der mich durch die Erfahrung eines Traumas und als Pflegekind mit vielen Fragen, Schmerzpunkten und Zweifel manchmal an den Rand von Hoffnungslosigkeit und Aufgabe geführt hat. Letztendlich hat er mir gezeigt, wo die Lösung liegt und was für meine Seele wichtig ist!

 

Eigene schmerzhafte Erfahrungen, der berufliche Werdegang, Ausbildungen und langjährige Erfahrung im Lösen energetischer Blockaden auf körperlicher und mentaler Ebene bei Menschen mit körperlichen und/oder seelischen Schmerzen (Kummer) machen mich zu einem erfahrenen Heiler und LebensCoach.

 

Mein persönlicher wie beruflicher Weg haben mich eines definitiv gelehrt:

 

Wir Menschen sind am zufriedensten und der Heilung am nächsten, wenn die körperliche und geistige Energie frei und ungestört fließen kann. Wenn für uns alles einen Sinn ergibt und wir uns selbst sehen, fühlen und erleben können.

 

Seit 2008 habe ich mehr als tausend Menschen dabei unterstützt, den freien Fluss ihrer Energie zu erleben, den Sinn in ihrem Sein zu entdecken und die Lebenszufriedenheit zurückzugewinnen.

 

Ich unterstütze gerne Menschen auf dem Weg zu ihrem Kern und ihrem Leuchten … und ich bin immer noch jeden Tag darüber erstaunt, was Energetisches Heilen, Metakognition und das Erfahren des Sinns positiv zu bewirken im Stande ist.

 

Die erhellenste Selbsterkenntnis bedeutet Licht, und Licht führt fast immer zu Liebe.

 

Mit dieser Liebe und wundervollen Techniken, wie dem Energetischen Heilen, der Metakogniton und der Sinnlehre füllen sich Räume im Inneren, die Wunder hervorbringen, jetzt, da Licht in ihnen wohnt.

5C7F8F7C-FCF2-4A86-BBC8-EDB5C202D4A6_1_105_c.jpeg

Mehr über mich und meinen Erfahrungen:

Meine Reise:

Die Begeisterung für die menschliche Psyche, für Körperenergien und das Staunen über deren Kraft, das Verstehen von Metakognitionen und dem Verstehen, dass alles einen Sinn haben muss, gehen zurück auf ein Ereignis in meinem fünften Lebensjahr: im Sommer 1966. Ich sehe sie noch vor mir stehen, die liebevolle Frau mit ihrer Schürze, die ich bis dahin für meine Mutter gehalten hatte. Sie eröffnete mir, dass sie nicht meine Mutter ist und der, den ich bis dahin für meinen Vater gehalten hatte, nicht mein lieblicher Vater ist. Ich erfuhr, dass die beiden meine Tante und mein Onkel sind und die Geschwister nicht meine Geschwister, sondern meine Vettern und Cousinen sind. Meine Mutter würde nicht mehr leben und mein Vater könne sich nicht um mich kümmern hieß es. Da ich nun bald in die Schule käme, wäre es gut, jetzt die Wahrheit zu erfahren. Insgesamt hat es 53 Wörter und 30 Sekunden gebraucht, um mir den Teppich unter den Füßen wegzuziehen, wie ich es erst Jahre später in einer tiefen Meditation nacherleben konnte. Was dann folgte war: irgendwie mit der Sache klarkommen. Für meinen leiblichen Vater schien ich nicht zu existieren. Obwohl ich jeden Tag Stunde um Stunde auf ihn wartete: er kam nie, er meldete sich nie. Ich hatte es gut bei meinen Pflegeeltern und bei meinen Pflegegeschwistern. Wir waren eine Familie und ich gehörte voll dazu. Sie hatten eine Landwirtschaft und die Tiere gaben mir Halt und Wärme. Als ich fünfzehn Jahre alt war, verdrehte mein Pflegevater, den ich über alles liebte und der in allem mein Vorbild war, die Augen und glitt tot aus dem Sessel. Das war damals ein Schock und wieder hieß es: irgendwie damit klarkommen. Aufgeben war für mich nie eine Option und ist es auch heute noch nicht. Ich machte meine kaufmännische Ausbildung, um direkt danach eine zweite interne Ausbildung bei einer gesetzlichen Krankenkasse zu absolvieren. Die Krankenkasse und die Betreuung der Versicherten wurden mein Leben. Mit Herzblut stand ich den Menschen zur Seite, um ihnen die Leistungen zukommen zu lassen, die sie für ihre Situationen benötigten. Ich hatte meinen Kummer und inneren Schmerz wohl zu lange verdrängt, als sich in den beiden Jahren 1999 und 2000 eine mittelschwere Depression mit verschiedenen Phasen und Burnouts ihren Weg nach außen bahnten. Karriere und die Leidenschaft für die Beratung der Menschen waren von einem Augenblick zum nächsten nicht mehr wichtig. Mittendrin, genau in dieser Zeit verstarben auch noch meine Pflegemutter und mein leiblicher Vater, zudem ich einen sporadischen Kontakt aufgebaut hatte. Ich kämpfte mich durch mein Leid und durch meine Wut hindurch und habe mich aus den depressiven Phasen und den rezidiven Burnouts herausgearbeitet. Mir war damals sofort klar, dass nur das Energetische Heilen mir würde helfen können. Ich begab mich also auf die Reise zur mir selbst. Das Verstehen der Metakognition und die Sinnhaftigkeit meines Seins führten mich in meine eigene Mitte zurück. Im Laufe der Rekonvaleszenz nahm ich plötzlich Dinge wahr, die ich vorher nie wahrgenommen hatte. Nicht nur bei mir selber, sondern auch bei anderen Menschen. Wenn ich diese Personen darauf ansprach, wurden meine Wahrnehmungen immer bestätigt. Meine Hellsinne waren geboren. Als wenn mich jemand vorne an die Brust packte, so wurde ich dahingezogen, meine Praxis für Energetisches Heilen zu eröffnen. Das geschah dann im Februar 2008. Im Laufe der Zeit konnte ich weit über tausend Menschen helfen, gesünder, mutiger und lebenszufriedener zu werden. Mein ständiges Grübeln über mein Leid nahm endlich ein Ende. Jeder Mensch muss sich irgendwann mit Tod und Trauer auseinandersetzen. Wichtige Menschen hatte ich schon sehr früh verloren und ich sollte noch einmal mit einer Herausforderung konfrontiert werden. Innerhalb von nur 18 Monaten und im Abstand von jeweils 9 Monaten, verstarben meine drei Pflegegeschwister. Die Menschen, die für mich soooo wichtig sind und waren. Mit denen ich viele Erlebnisse teile. Ich glaube, dass meine Seele vor ihrer Inkarnation auf die Erde einen Entschluss gefasst hatte: sie wollte, beziehungsweise will, lernen, was emotionales und seelisches Leid oder auch Kummer bei uns Menschen ist. Wenn das ihr Ziel war oder ist, hat sie es geschafft. Wie bei jedem andern Menschen auch, gab es auch bei mir zusätzlich große und kleine Enttäuschungen, Mobbing und Verarschungen. Ich klage nicht und bin Gott sogar für die eine und andere Erfahrung dankbar. Ohne das alles hätte ich meine Praxis nicht gegründet und so vielen Menschen bei ihren Problemen helfen können. Ich bin dankbar für das, was ich in meinem Leben im Außen erreicht habe. Doch besonders stolz bin ich auf das, was ich im inneren für mich erreicht habe. Ich sehe heute vieles viel gelassener. Ich kenne die Kraft der Energien. Ich weiß, wie der Mensch kognitiv reagiert und habe gelernt, den Sinn in den Dingen zu erkennen. Natürlich will ich nicht verhehlen, dass ich auch an der einen oder anderen Stelle sehr viel Glück im Leben hatte. Es gab Menschen, die an mich geglaubt, mich gefördert oder sogar beschützt haben, beziehungsweise es auch heute noch tun. Was habe ich aus dem Ganzen für mich gelernt: das Leben ist immer ein auf und ab und es ist das, was wir daraus machen. Und nach Viktor Frankl: "Wenn Leben einen Sinn hat, dann hat auch Leiden einen Sinn".

Mein Werdegang

Da ich zum Ende meiner Schulausbildung noch nichts von meinen Interessen für Körperenergien, fernöstlichen Heilweisen, spirituelle Welten, kognitive Denkmuster und der existenziellen Psychologie / Philosophie wusste, und ich eine Berufsausbildung dem Studium vorzog, ging ich in eine kaufmännische Ausbildung. Nach der Ausbildung wechselte ich zu einer gesetzlichen Krankenkasse und absolvierte dort eine weitere Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten. Der Drang Karriere machen zu wollen und die Beratung und die Betreuung der Versicherten standen für mich im Fokus. Interne fachliche und medizinnahe Qualifizierungen zum Fallmanager für Krankengeld, Häusliche Krankenpflege, Pflege und anderen Leistungen der Krankenkasse folgten. Die Karriere wurde mit Fortbildungen und Ernennungen zum Geschäftsstellenleiter und Teamleiter sowie Projektleiter gefestigt. Nach 35 Jahren erfolgte noch einmal ein Arbeitgeberwechsel zu einem anderen Sozialversicherungsträger, wo ich jetzt in Teilzeit das Gesundheitsmanagement leite. Selbständige Nebentätigkeit Während und nach meinen gesundheitlichen Krisen öffneten sich meine Hellsinne. Meine Interessen für Körperenergien, fernöstliche Heilweisen und die spirituelle Welt waren geboren und entwickelten sich immer mehr. Aus Interesse wurde ein Hobby und aus dem Hobby wurde eine Praxis für Energetisches Heilen. Ich ließ mich in Reiki ausbilden und in den ersten drei Graden einweihen. Im Februar 2008 eröffnete ich dann meine nebenberufliche Praxis. Um den Menschen helfen zu können hätte das genügt. Doch ich wollte mehr verstehen und habe deshalb eine - Ausbildung in Neuro Linguistic Programming (NLP) und - Angewandte Kommunikationstechniken für Veränderungsmodelle bei Chris Mulzer in Berlin absolviert. Dem schloss sich eine Ausbildung in - Emotional Freedom Technik (EFT) bei Dr. Peta Stapleton an. Ich bin ausgebildeter Psychologischer Berater (Isolde Richter Naturheilschule) und befinde mich aktuell in der Ausbildung zum Trauerbegleiter. Ich habe unzählige Seminare und Fortbildungen, unter anderem bei Dr. Roy Martina, bei der Heilerin Lumira, bei Donna Eden Methods (online), Prof. Albert Ignatenko um nur einige zu nennen, besucht. Meine private „Gesundheits“-Bibliothek hat jetzt einen Buchbestand von über 600 Büchern. Zusammengefasst Mein Werdegang mit all den Ausbildungen, Qualifikationen in Verbindung mit der spirituellen Erfahrung geben meinen Kernkompetenzen den notwendigen Rahmen. Es hat mich nicht nur gestärkt, sondern mein Können auch noch gefestigt. Ein immer klarerer spiritueller Weg vervollständigte meinen ganzheitlichen Ansatz noch. Die beiden Pole von wissenschaftlicher Schulmedizin und Spiritualität habe ich dankenswerter Weise durch meine Tätigkeit bei der Krankenkasse und meiner gesundheitlichen Krise aufnehmen dürfen. Auch die Grundfähigkeiten des Hellsehens, des Nicht-Wertens, des aktiven Zuhörens und des Erklärens, die heute meine Arbeit ausmachen, waren schon immer in mir. Notwendig war jedoch, dass ich zuerst wieder zu meinem Kern zurückfinden musste, um mich selbst sehen zu können. So konnte ich meine Grundfähigkeiten mit dem notwendigen Wissen untermauern, um diese jetzt im Dienst am Menschen einsetzen zu können.

Meine Vision:

Nach meinem Verständnis soll es jedem Menschen gut gehen. Körperlich, geistig, psychisch, seelisch und sozial. Ich spreche von "gut gehen" und nicht von gesund sein oder Gesundheit im Sinne der WHO, weil jede Person Gesundheit für sich anders definiert. Es gibt Menschen, denen es mit einer Erkrankung gut geht und daneben gibt es Menschen ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen, denen es nicht gut geht. Die Wahrheit zwischen "gut gehen" und "nicht gut gehen" liegt in der individuellen Person.

Unser Körper und unsere Psyche sind phänomenale Meisterwerke. Deswegen ist es auch verständlich, wenn Wissenschaftler sagen: „Wir verstehen längst noch nicht alles“. Doch mehr und mehr erkennt die Wissenschaft, dass Körper, Geist und Seele zusammengehören und eine Einheit bilden.

Es gibt psychische Störungen, die sind organisch bedingt. Zum Beispiel kann ein entgleister Hormonhaushalt psychische Störungen hervorgerufen. Andersherum gibt es körperliche Beschwerden, die durch psychische Belastungen entstehen. Ein einfaches Beispiel ist der Ärger, der einem auf den Magen schlägt.

Bei allem was wir tun oder denken sind Energien beteiligt. Bei dem Gedanken den Finger heben zu wollen, sind bio-chemische, bio-elektrische und bio-magnetische Abläufe und Impulse beteiligt.

Gerade mit Heilweisen die bio-elektrische und bio-magnetische Körperfunktionen unterstützen, konnte ich mich damals sehr schnell von meinen Depressionen und Burnouts erholen. Ich bin damals meiner Intuition gefolgt und habe energetische Heilmethoden bei mir selber angewandt.

Die Spiritualität half mir bei der Sinnfindung. Ich erhielt so die Antwort auf die Frage: „Warum“. Es war sehr erleichternd, eine, wenn auch spirituelle, aber dennoch nachvollziehbare logische Erklärung für das zu bekommen, was mir in meinem Leben zugestoßen war.

Energetisches Heilen und die Spiritualität halfen mir so, wieder gesund zu werden. Dennoch lösten sich nicht alle grüblerischen Gedanken vollkommen auf. Hier kam nun die Wissenschaft ins Spiel. Durch die Ausbildung zum Psychologischen Berater lernte ich verschiedene systemische Techniken kennen. Dadurch fand ich den Ansatz, mein latentes Grübeln, über die eine oder andere Sache, abstellen zu können.

Durch Energetisches Heilen, Spiritualität und wissenschaftliche systemische Techniken bin ich vollkommen gesund geworden und kann ohne Probleme über meine gesundheitliche Vergangenheit und auch über meine traumatischen Erlebnisse als Kind sprechen. Dies sind auch die Techniken und Methoden die ich in meiner Praxis anbiete.

Ich wünsche mir sehr, dass dir meine Geschichte Mut macht und du dich traust, dich dem zu stellen, was dich belastet.

Herzlichst
Günter

Kontakt

 

Kontaktiere mich gerne, wenn du Unterstützung bei deinem Thema benötigst.

+49 (0) 4954 - 95 46 27

praxis-smidt@ewe.net

bottom of page